Alle unter Ostern verschlagworteten Beiträge

Von Häschen, Kaninchen und Küken

Ideale Begleiter für gefärbte Eier und Schokoladeosterhasen sind diese frühlingshaften Kinder- und Hörbücher, in denen Hasen und Kaninchen herumhoppeln, Hennen gackern und Küken piepsen. Zur Auswahl stehen ein aufschlussreiches Kindersachbuch, lesens- und hörenswerte Tiergeschichten sowie ein meisterhaft nacherzähltes Volksmärchen aus Spanien.

Das große Hoppeln und Flattern

„Hasenfest und Hühnerhof“ und „Klara Gluck“ – diese zwei Neuerscheinungen aus Schweizer Verlagen passen perfekt ins Last-Minute-Osternest, sie sind aber auch darüber hinaus höchst lesenswert. Ein ansprechendes Sachbilderbuch über Hasen, Kaninchen und Hühner sowie die Geschichte einer Henne, die alle verwaisten Eier dieser Welt adoptieren und ausbrüten will. Ein wunderschönes Sachbilderbuch, das Bemerkenswertes über Hasen, Kaninchen und Hühner vermittelt, wurde kürzlich im Atlantis Verlag herausgegeben. Der Untertitel verspricht Naturwissen – nicht nur für Ostern. Im Vorsatz werden die drei genannten Tiere kurz vorgestellt und weiterführende Literatur über sie angegeben; hier findet sich unter anderem auch ein Link zur Website von ProSpecieRara, der „Schweizerischen Stiftung für die kulturhistorische und genetische Vielfalt von Pflanzen und Tieren“, die auf jeden Fall einen Besuch wert ist. So viel zu dem, was das Buch nur auf den ersten Blick bietet. Und dann, im Buchinneren, sind die ersten beiden Sätze schon ganz wunderbar: „Wenn der Winter zu Ende geht, tauchen sie auf. Noch bevor die ersten Blüten der Schneeglöckchen aus der Erde hervorspitzen, sitzen plötzlich überall Hasen: Im Supermarkt, im Bioladen, …

Die etwas anderen Tiergeschichten für den Frühling

Von einem kleinen Fuchs, der vegetarisch essen möchte, und von einem Wolf, der in einem Hasen-Overall steckt, handeln diese neuen Kinderbücher. Von einer eifersüchtigen Katze, die beliebter als der Osterhase sein will, und von einem noch nicht geschlüpften Küken, das sich seinen Geburtstag lieber selbst aussucht. Es sind dies ungewöhnliche und ziemlich intelligente Tiergeschichten für den Frühling, die allesamt auch perfekt in ein Osternest passen. Im Prestel Verlag wurde kürzlich ein „vegetarisches Bilderbuch für kleine und große Tierfreunde“ veröffentlicht. Weil es zum Fuchssein dazugehört, und sein Vater es so will, soll Ferdinand Fuchs eines Tages sein erstes Huhn nach Hause bringen. Innerhalb kürzester Zeit hat sich das Füchslein eines geschnappt. Als der Vogel nervös losgackert, erklärt Ferdinand, dass seine Lieblingsspeise Käse sei und er niemals Hühner essen würde. In einem günstigen Moment flieht der misstrauische Vogel dennoch, und Vater Fuchs trägt Ferdinand auf, das Huhn wieder zu finden. Und da der kleine Fuchs ohnehin Detektiv werden möchte, trifft sich das gut – er hat seinen ersten Fall zu lösen! Nach mehreren Hinweisen stößt Ferdinand auf …