Alle unter Naturschutz verschlagworteten Beiträge

Alles Müll!

Jede Woche zur gleichen Zeit hält die Müllabfuhr direkt unter unserem Wohnzimmerfenster, und die Container unseres Hauses werden entleert. Woche für Woche klebt mein kleiner Sohn frühmorgens an der Scheibe, um den Müllmännern bei ihrer Arbeit zuzusehen. Wenn wir auf der Straße irgendwo ein Müllauto wittern, müssen wir sofort in die erste Reihe und zusehen – egal, was wir vorhatten. Freilich faszinieren meinen Sohn in erster Linie die großen Lastwägen und die wummernden Geräusche, wenn die Container „ausgeschüttelt“ werden. Irgendwann wird aber vielleicht auch interessant, wo das Müllauto unsere Abfälle hintransportiert, und was dann damit geschieht. Warum die Tonnen, die wir befüllen, unterschiedlich aussehen und aus welchen Gründen wir Müll trennen. Wenn wir wollen, dass unsere Kinder achtsam mit der Umwelt umgehen, dann ist die Müllabfuhr doch ein ziemlich nahe liegender, erster Anknüpfungspunkt. Und mit diesen Kinderbüchern öffnen sich möglicherweise neue Themenfelder, die von Kindern mit Erwachsenen diskutiert werden wollen. Vorgestellt werden auch zwei Bastelbücher, in denen vielleicht bereits Weggeworfenes zu neuen, schönen Dingen verarbeitet wird. Eine beachtenswerte Geschichte zum Problem Plastikmüll in den Ozeanen …

Wolf Harranth – Da ist eine wunderschöne Wiese

Mein älterer Bruder bekam vor knapp dreißig Jahren ein grasgrünes Bilderbuch von meinen Eltern geschenkt. Auf dem Cover streckte ein pummeliger Mann mit rot gelocktem Haar und getupfter Latzhose seine Arme aus, als wolle er jemanden umarmen. Ich konnte das Gesicht des Mannes nicht vergessen. Und irgendwann stand dieses Buch dann in meinem Bücherregal und ich blätterte es selbst immer wieder durch, schaute mir die Bilder genau an und dachte über diese grüne Wiese nach. Es ist eines der Bücher, welches mir immer wieder in die Hände rutscht und mich auf seltsame Weise durch mein Leben begleitet: „Da ist eine wunderschöne Wiese“ des österreichischen Autors Wolf Harranth. Als ich diese Rezension plante, erfuhr ich, dass dieses Kinderbuch in bekannter Ausgabe heuer sein 30jähriges Jubiläum feiert – es wird zurecht immer wieder neu aufgelegt, da das Thema nach wie vor höchst aktuell ist. „Keine Autos und keine Straßen!“, sagt Herr Timtim. „Keine grauen Häuser und keine stinkenden Fabriken.“ „Nein“, sagen auch die anderen Stadtleute. „Hier ist nichts als Wiese. Und dabei soll es bleiben.“ Eine Idylle …