Alle unter mehrsprachig verschlagworteten Beiträge

Wenn der Schnee die Erde zudeckt. Kinderbücher für die kalte Jahreszeit

Frisch gefallener Schnee bringt Stille mit. Plötzlich ist die Welt verändert, wirkt wie verzaubert. Das ist auch in der Kinderliteratur zumeist so. Neueste Bilderbücher zeigen aber auch das bunte Treiben im Schnee: Eines führt uns in die norwegische Fjell-Landschaft, wo wir Touristen und Einheimische bei diversen Aktivitäten im Schnee (durchaus auch kritisch) beobachten können; ein zweites, in Schweden erschienenes erzählt uns von der Begegnung mit fröhlichen Yetis in einem bezaubernden Winterwald. In anderen Kinderbüchern wird das Idyll aufgebrochen: Der Schnee wird zur Metapher für eine Leere, die mitunter Neuanfänge ankündigt. In einem sehr nachdenklichen iranischen Kinderbuch bauen Kinder einen Schneemann, der, zum Leben erweckt, ewiges Eis fordert, schließlich aber doch schmelzen muss, um dem neuen Frühling Platz zu machen. In einer weiteren Geschichte durchwandert ein kleines Mädchen unendlich weite Schneelandschaften, um eine Frau aus ihrem Einsiedlerdasein geleiten zu können. Das letzte hier vorgestellte Buch bietet eine moderne Auslegung der Weihnachtsgeschichte. Die ereignisreiche Reise durch klirrende Kälte und verschneite Wälder nach Betlehem hat ein nicht nur die Herzen erwärmendes Ende. Uns ist übrigens nicht egal, auf …

Wenn menschen flüchten müssen #2

Zu den Themenfeldern Krieg, Flucht, Migration und Integration wurden im letzten Beitrag sechs Bilderbücher vorgestellt, diesmal sind fünf Bücher für Kinder im Grundschulalter an der Reihe, in denen Schicksale von Kindern erzählt werden, die Krieg und Flucht erlebt haben und dabei sind, sich im neuen Zuhause zurecht zu finden. Junge Leser können anhand dieser Lektüre Empathie für Kinder in Notsituationen entwickeln. Sollen Kinder mit derart sensiblen Themen konfrontiert werden? Ja, denn vermutlich haben die meisten bereits einiges aufgeschnappt und empfinden Angst oder Ohnmacht. In solchen Situationen ist es hilfreich, darüber zu lesen und zu sprechen. Außerdem kann es nur gut sein, eine Antikriegshaltung zu fördern und den Kleinen klar zu machen, wie wichtig es ist, sich für den Frieden einzusetzen und Menschen in Not, die vielleicht unsere neuen Nachbarn sind, zu helfen.

Wenn Menschen flüchten müssen #1

In der Kinder- und Jugendliteratur werden die Themen Krieg, Flucht, Migration und Integration in den letzten Jahren zahlreich behandelt. Die Fragen dazu sind aktuell höchst relevant, immens komplex, und sie betreffen uns alle. Mit Kindern über ihre Fragen zu sprechen ist kein einfaches Unterfangen, da auch wir Erwachsene zumeist wenig wissen. In drei Teilen werden hier empfehlenswerte Titel vorgestellt, die zum einen Teil bewegende Geschichten, zum anderen Teil Faktenwissen liefern. Wir starten mit sechs wunderbaren Bilderbüchern. Eines der empfehlenswertesten und zugleich ergreifendsten Bilderbücher zum Thema Flucht ist Francesca Sannas Abschlussarbeit an der Hochschule Luzern, wo sie Design mit der Spezialisierung Illustration studierte, „Die Flucht“. Für das Werk sollte sie bald darauf die Goldmedaille der Society of Illustrators New York erhalten, die für Illustratoren ähnlich wichtig ist wie für Schauspieler der Oscar. In diesem atemberaubenden Bilderbuch wurden außergewöhnlich viele Details verarbeitet, an die sich andere Autoren kaum heranwagen. Francesca Sanna versuchte die Erlebnisse, die ihr Flüchtlinge über zwei Jahre hinweg in Gesprächen erzählt hatten, einzufangen. Aus der Perspektive eines Kindes wird berichtet, dass das Meer eines …