Alle unter Geschwister verschlagworteten Beiträge

Oh. Kiddobuch! #5 – „Einen Tag ganz brav“

Oh. Kiddobuch! Jede Woche wird an dieser Stelle ein Kinderbuch in wenigen kurzen Absätzen exklusiv vorgestellt. „Einen Tag ganz brav“ kommt aus dem wunderbaren Kullerkupp Kinderbuch-Verlag aus Berlin, der sich darum bemüht, neue nordische Kinderliteratur in deutschsprachigen Übersetzungen herauszugeben. Worum es geht. Kurz und knapp. Lena hat einen Plan: Ihr Bruder Oskar und sie versuchen, einen Tag lang ganz brav zu sein. Zähne putzen, anziehen, Zimmer aufräumen, Wäsche waschen und Schuhe putzen, Geschirr abwaschen – alles geht ihnen an diesem Tag, an dem Oma auf sie aufpasst, leicht von der Hand. Dann backen sie auch noch eine Biskuit-Torte für Mama. Als die nach Hause kommt, trifft sie fast der Schlag: Die Wohnung wurde durch das ganze Bravsein auf den Kopf gestellt. Wände und Bücher wurden bekritzelt, das Katzentrockenfutter im Badezimmer verteilt, abgerissene Pflanzenblätter geklebt, die Dusche mit Christbaumkugeln dekoriert, die Wäsche mit schwarzen Flecken verschönert, die gesamte Küche bemehlt. Wer soll das lesen? Brave – also alle – Kinder! Und die Eltern von diesen braven, fantasievollen Kindern, die im Alltagschaos manchmal eine kleine Aufmunterung brauchen. …

Zählst du schon?

Mit den Zahlen und dem Zählen beschäftigen sich zahlreiche Kinderbücher, doch die Herangehensweisen sind äußerst vielfältig. Oftmals rückt die Arithmetik zugunsten einer Handlung oder auch für wunderbare Illustrationen in den Hintergrund. Diese Tatsache ermöglich es den Kindern, die natürlichen Zahlen, ihre Schreibweise und erste Grundlagen der Mengenlehre spielerisch und ohne Drill kennenzulernen.

Wenn ein Geschwisterchen kommt …

Gemeinsam mit den werdenden Geschwisterkindern Bücher zu lesen ist wohl eine der schönsten Möglichkeiten, sich auf den Nachwuchs vorzubereiten. Das Angebot am Markt ist dementsprechend riesig, und für jede Altersklasse gibt es die unterschiedlichsten Bücher – angefangen von Sachbüchern über Bilderbücher und Texte für Erstleser bis hin zu Romanen. In diesem Artikel stelle ich sechs Kinderbücher vor, deren Herangehensweisen an das Thema nicht unterschiedlicher sein könnten, die mich aber allesamt überzeugt haben. Wer wohnt denn da in Mamas Bauch? von Lars Daneskov (ab 4 Jahren) Wenn die Schwangerschaftswochen vergehen und Mamas Bauch immer größer wird, als hätte sie einen Fußball verschluckt, wächst auch die Neugierde der größeren Geschwister. In kindgerechter Sprache beschreibt dieses Buch, warum das Baby erst wachsen muss, bevor es zur Welt kommt, und warum Mama sich manchmal anders verhält als sonst. Ganz selbstverständlich ist außerdem, dass sich Schwestern und Brüder sehr auf dieses Geschwisterchen freuen dürfen! „Du kannst dem Baby im Bauch auch etwas vorsingen. […] Dann weißt das Baby, das bist du, es ist sein großer Bruder oder seine große Schwester, …