Alle unter Familie verschlagworteten Beiträge

Oh. Kiddobuch! #5 – „Einen Tag ganz brav“

Oh. Kiddobuch! Jede Woche wird an dieser Stelle ein Kinderbuch in wenigen kurzen Absätzen exklusiv vorgestellt. „Einen Tag ganz brav“ kommt aus dem wunderbaren Kullerkupp Kinderbuch-Verlag aus Berlin, der sich darum bemüht, neue nordische Kinderliteratur in deutschsprachigen Übersetzungen herauszugeben. Worum es geht. Kurz und knapp. Lena hat einen Plan: Ihr Bruder Oskar und sie versuchen, einen Tag lang ganz brav zu sein. Zähne putzen, anziehen, Zimmer aufräumen, Wäsche waschen und Schuhe putzen, Geschirr abwaschen – alles geht ihnen an diesem Tag, an dem Oma auf sie aufpasst, leicht von der Hand. Dann backen sie auch noch eine Biskuit-Torte für Mama. Als die nach Hause kommt, trifft sie fast der Schlag: Die Wohnung wurde durch das ganze Bravsein auf den Kopf gestellt. Wände und Bücher wurden bekritzelt, das Katzentrockenfutter im Badezimmer verteilt, abgerissene Pflanzenblätter geklebt, die Dusche mit Christbaumkugeln dekoriert, die Wäsche mit schwarzen Flecken verschönert, die gesamte Küche bemehlt. Wer soll das lesen? Brave – also alle – Kinder! Und die Eltern von diesen braven, fantasievollen Kindern, die im Alltagschaos manchmal eine kleine Aufmunterung brauchen. …

Mama hat FOMO. Kinderbuch-Tipp – „Carlotta, Henri und das Leben. Mama ist offline und nix geht mehr“

Das Akronym FOMO ist die Abkürzung für „Fear of missing out“, die Angst, etwas zu verpassen. Das Phänomen wird sehr häufig mit dem Druck, ständig online sein zu müssen, in Verbindung gebracht. Ein neues hervorragend erzähltes und illustriertes Kinderbuch beschäftigt sich mit diesem Thema: „Carlotta, Henri und das Leben. Mama ist offline und nix geht mehr“, erschienen im Tulipan Verlag, macht auf den Einfluss von Smartphones aufmerksam und zeigt, dass das Leben im Offline-Modus sehr viel Schönes zu bieten hat.

Schenken wir unseren Kindern zu viel?

Kinder besitzen in ihren jungen Jahren bereits zu viel und haben eine unheimliche Erwartungshaltung an Geschenke entwickelt. Über dieses Zuviel sollte man nachdenken – der Fähigkeit zur Wertschätzung zuliebe, den Nerven der Eltern und nicht zuletzt unserer Umwelt zuliebe. Weihnachten, das Fest der Besinnlichkeit, der Familie und Liebe, das Fest des Schenkens, ist einmal mehr vorüber. Der letzte Rest an Weihnachtsstimmung wurde bei einem Gang in den Müllraum unseres Hauses abrupt getrübt. Die Restmüll- und Altpapiertonnen waren seit dem 24. Dezember übergequollen. Selbst neben ihnen türmten sich noch unzählige Barbie-, Brio-, Lego-, Spielzeugklavier- und Smoothieblenderkartons, eingeschlichtet in Versandkartons großer Online-Versandhändler. Glitzernde Geschenkverpackungen wurden in schwarze Plastikmüllsäcke gestopft, die wiederum neben dem Ausgang platziert. Gerade an den Weihnachtstagen wird deutlich, welch große Mengen an Müll wir produzieren. Allein in Deutschland fielen 2013 pro Kopf 617 kg Müll an, ganze 212,5 kg davon waren Verpackungsmüll. „2003 waren es noch 187,5 kg“, kann man in „Fair für alle! Warum Nachhaltigkeit mehr ist als nur ‚bio‘“ nachlesen. „Den deutlichen Anstieg […] führen Expertinnen und Experten auf verschiedene Gründe zurück: …

Gutes zu Weihnachten – Kinderbücher zum Nachdenken über die Welt

Weihnachten steht vor der Tür, und für alle die, die Gutes schenken wollen, hat Irene Maria Gruber ein paar feine Bücher ausgewählt, die helfen, die Welt besser verstehen zu lernen. Da viele beim Kaufen auf die Herkunft der Produkte achten, sind die verfügbaren Daten angegeben; zumindest ein Teil der vorgestellten Dinge wird ökologisch und nachhaltig produziert. 1 // Plädoyer für Vielfalt und Toleranz Der Teich des Frosches ist ausgetrocknet, die Hasen wurden vom Adler aus ihrem Zuhause verjagt, der Bär ist nirgends erwünscht, weil sich jeder vor ihm fürchtet, und der Baum, in dem die Vögel wohnten, wurde gefällt. Nach und nach hören immer mehr fliehende Tiere von einem Ort, an dem alle ihren Platz haben: Die freundliche kleine Maus hatte schon lange von einer Zukunft in einem glücklichen Zuhause geträumt. Nun kann sie ihren Traum gemeinsam mit den anderen Tieren verwirklichen: „Glück wird unser Haus erfüllen, drum lachen, tanzen, singen wir. Jeder ist ein Teil davon, denn alle sind willkommen hier.“ Ein Plädoyer für Vielfalt in der Gesellschaft, für Toleranz, für Offenheit, ein wichtiges …

Kinderbücher zum Thema Kindergarten

Für BIORAMA stellt Irene Maria Gruber acht verschiedene Bücher für frische und erfahrene Kindergartenkinder vor. Ein Bilderbuch zeigt, was man auf dem Weg in den Kindergarten alles erleben kann, ein anderes erklärt, wie ein Waldkindergarten funktioniert und weitere Titel setzen sich mit den Gefühlswelten von Kleinkindern auseinander. Auch Bücher über die Uhrzeit und das Alphabet sowie ein Freundebuch sind mit im Paket.

Gute Reise!

Wenn Briefträger Maus die Welt bereist, um seine Freunde zu besuchen, der Reisepudel Archibald durch Europa tourt, Herr Nashorn, der normalerweise im Zoo lebt, nach Afrika auf Urlaub fährt und Greg einen turbulenten Roadtrip mit der gesamten Familie machen muss – dann sind Sommerferien! Diese vier Bücher passen ins Gepäck der Kinder, und damit die Reise ein Erfolg wird, werden gestressten Eltern im neuen Band der „Trick 17“-Reihe hilfreiche Lifehacks für den Urlaub vorgestellt.

Weil sie meine Mama ist

Der diesjährige Muttertag ist Vergangenheit, in manchen Familien wurde er groß zelebriert, in anderen wiederum war es ein ganz gewöhnlicher Sonntag. Jetzt sollten wir vielleicht auch einmal darüber nachdenken, warum Mamas nicht nur Powermütter sein können, die alles mit links zu schaffen scheinen; naturgemäß ist nicht immer alles eitel Wonne. Es gibt berufstätige Mamas, die das schlechte Gewissen plagt, weil sie häufig spät nach Hause kommen. Mütter werden leider auch krank, und Kinder verstehen oft nicht, was mit den Menschen los ist, die sie bedingungslos lieben, und wie sie den unbekannten Situationen begegnen sollen. Psychische Belastungen zum Beispiel werden oft unter den Teppich gekehrt. Die hier vorgestellten Bilderbücher beschäftigen sich mit unterschiedlichen relevanten Themen des Familienalltags, und stets ist die Liebe das wesentliche Gefühl.

Von Häschen, Kaninchen und Küken

Ideale Begleiter für gefärbte Eier und Schokoladeosterhasen sind diese frühlingshaften Kinder- und Hörbücher, in denen Hasen und Kaninchen herumhoppeln, Hennen gackern und Küken piepsen. Zur Auswahl stehen ein aufschlussreiches Kindersachbuch, lesens- und hörenswerte Tiergeschichten sowie ein meisterhaft nacherzähltes Volksmärchen aus Spanien.

Der Frühling bringt Blumen, der Sommer den Klee …

… der Herbst, der bringt Trauben, der Winter den Schnee. Die länger werdenden Tage im März machen bewusst, dass der Frühling naht. Jede Jahreszeit hat ihre Besonderheiten, und die Wechselzeiten Frühling und Herbst sind eindeutig dynamischer als Sommer und Winter. BIORAMA präsentiert die schönsten neuen Bücher für Kinder und Eltern, die mithelfen zu verstehen, wie und warum sich die Natur im Jahresrhythmus verändert.