Alle unter Biografie verschlagworteten Beiträge

Kinderbuch-Tipps – 11 Bücher, die Lust auf Kunst machen

Die zehn für diesen Artikel ausgewählten Bilder-, Sach- und Mitmachbücher bieten etwas andere Einblicke in die Welt der Museen: Angefangen von Galerien für moderne Kunst über Naturkundemuseen bis hin zum eigenen Kinderzimmer zeigen sie Orte, wo man Objekte „mit eigenen Augen sehen kann“. Die Autoren erzählen uns von den bewegten Leben berühmter Künstler, stellen auch ungewöhnlichere Berufe vor und schaffen es, die Neugier junger Leser zu wecken. Was ist eigentlich ein Museum? 1 // „Gebt mir ein Museum, und ich werde es füllen“, zitiert Illustratorin Emma Lewis den großen Pablo Picasso zu Beginn ihres kleinen Kunstwerkes. Denn das ist ihr Buch, in dem sie spielerisch erklärt, was ein Museum ist, wahrlich. Ein Mädchen besucht verschiedenste Museen: ein archäologisches, eines für Naturkunde, ein Kunstmuseum, in dem jeder etwas anderes mag, ein Palmenhaus und ein Museum für Luft- und Raumfahrt. Dann zeigt das Mädchen jenes Museum, das es selbst am besten kennt: das Kinderzimmer, in dem wir kleine Kunstwerke, gefundene Schätze und eine Kamera entdecken. Auf den letzten Seiten ist Platz für Gedanken über die eigenen Sammlungen. …

Pei-Yu Chang – Walter Benjamin für Kinder

Wer war Walter Benjamin? Ein deutscher Philosoph, Kulturkritiker und Übersetzer – und ein Mann, der auf seiner mühevollen Flucht vor den Nationalsozialisten einen geheimnisvollen Koffer mit sich trug. Die in Münster arbeitende Pei-Yu Chang hat mit ihrem Kinderbuch über Walter Benjamin ein beachtenswertes Kunstwerk für kleine Leser geschaffen.

Die große Kunst der Kunstvermittlung

Eine besonders feine und noch ganz junge Sparte eines renommierten deutschen Buchverlags sollte nicht unbekannt bleiben: Im Herbst des letzten Jahres wurde im E. A. Seemann Verlag ein Kinder-Kunst-Programm präsentiert, genannt die E. A. Seemanns Bilderbande. Neben Such-, Activity- und Kritzelbüchern sowie Entdeckerbüchern sind bereits ein paar beachtenswerte Erzählbücher erschienen, die Kindern – ohne den Zeigefinger belehrend zu erheben – Kunst näherbringen wollen. Eines dieser Bücher ist „Herr Kandinsky war ein Maler“. Man greift vermutlich erst zu diesem Buch, wenn man den Namen Wassily Kandinsky kennt und weiß, wofür der Mann berühmt geworden ist. Und auch für Kinder wird die Geschichte erst greifbar sein, wenn sie schon Bilder des Malers betrachtet haben. Was hat dieser gewisse Herr Kandinsky eigentlich gemacht, und warum zahlt es sich aus, mehr über ihn zu erfahren? Der Niederländer Daan Remmerts de Vries hat sich näher mit dem Leben und Wirken des Malers beschäftigt und versucht nun, Kindern dessen Kunst näher zu bringen. Viele Kinder mögen Malerei. Und oftmals finden sie den Zugang zu Kunstwerken über die Lebensgeschichten der Künstler. Ganz …