Alle unter ab 4 verschlagworteten Beiträge

Oh. Kiddobuch! #5 – „Einen Tag ganz brav“

Oh. Kiddobuch! Jede Woche wird an dieser Stelle ein Kinderbuch in wenigen kurzen Absätzen exklusiv vorgestellt. „Einen Tag ganz brav“ kommt aus dem wunderbaren Kullerkupp Kinderbuch-Verlag aus Berlin, der sich darum bemüht, neue nordische Kinderliteratur in deutschsprachigen Übersetzungen herauszugeben. Worum es geht. Kurz und knapp. Lena hat einen Plan: Ihr Bruder Oskar und sie versuchen, einen Tag lang ganz brav zu sein. Zähne putzen, anziehen, Zimmer aufräumen, Wäsche waschen und Schuhe putzen, Geschirr abwaschen – alles geht ihnen an diesem Tag, an dem Oma auf sie aufpasst, leicht von der Hand. Dann backen sie auch noch eine Biskuit-Torte für Mama. Als die nach Hause kommt, trifft sie fast der Schlag: Die Wohnung wurde durch das ganze Bravsein auf den Kopf gestellt. Wände und Bücher wurden bekritzelt, das Katzentrockenfutter im Badezimmer verteilt, abgerissene Pflanzenblätter geklebt, die Dusche mit Christbaumkugeln dekoriert, die Wäsche mit schwarzen Flecken verschönert, die gesamte Küche bemehlt. Wer soll das lesen? Brave – also alle – Kinder! Und die Eltern von diesen braven, fantasievollen Kindern, die im Alltagschaos manchmal eine kleine Aufmunterung brauchen. …

Kinderbücher: Vom Reisen um die Welt und unvergesslichen Abenteuern

„Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen“, schrieb der deutsche Dichter Matthias Claudius, und für Kinder, die Neues entdecken, weitet sich im Zuge ihrer Erkundungen naturgemäß die Welt. Um andere Orte kennenzulernen, muss man jedoch nicht gezwungenermaßen die bequeme Leseecke verlassen: Beim Betrachten und Lesen dieser Kinderbücher können interessante Reisen durchaus auch in den Köpfen der Kleinen stattfinden. Die ausgewählten Titel erzählen vom Kofferpacken und vom manchmal mühsamen Verreisen, von eindrucksvollen Abenteuern und faszinierenden Destinationen.

Kinderbücher: Wozu brauchen wir die Bienen in der Natur?

Kinderbücher über Bienen kann es nicht genug geben. Allesamt vermitteln sie, warum diese Insekten schützenswert sind, und weshalb wir unbedingt wachsam sein müssen. Neben dem zurecht vielfach ausgezeichneten Sachbuch „Bienen“ von Piotr Socha werden aktuelle Titel für Kindergartenkinder und fleißige Leser präsentiert.

Kinderbuch-Tipps – Unterwegs mit dem Fahrrad und anderen Verkehrsmitteln

Die von Irene Maria Gruber für BIORAMA vorgestellten Kinderbücher sind die perfekte Begleitung fürs Erleben und Entdecken von Verkehrsmitteln. Schon kleine Kinder lernen nachzuvollziehen, warum es sinnvoll sein kann, auf das Auto zu verzichten und auf öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad umzusteigen.

Bilderbuch-Tipp – „Rosa Monster“ von Olga de Dios

Das „Rosa Monster“ von Olga de Dios hat mich mit seinem einen Auge vom Cover aus angeblickt und mein Interesse geweckt. Das Buch aus dem feinen àbac Verlag hat nicht nur mich mit seiner Geschichte und den einfachen, aber wirkungsvollen Illustrationen begeistert, auch mein vierjähriger Sohn und die Schulkinder, denen ich das Bilderbuch vorgelesen habe, waren ehrlich angetan.

„Dreck ist gesund!“ – und was uns Kinderbücher über Mikroben mitteilen

„Dreck ist gesund“ – Als Mutter dreier Kleinkinder ist mir der Buchtitel sofort ins Auge gesprungen. Meine Kinder lieben es, in schlammige Pfützen zu springen, sie lutschen des öfteren an ihren Fingern, wenn sie draußen waren, beißen an Nägeln, die wieder einmal geschnitten werden müssten, oder kosten am Spielplatz genüsslich Sand. Bakterien, Viren, Algen, Pilze, Einzeller – nicht alle von ihnen sind für den menschlichen Organismus schädlich, wie man in diesem Buch erfahren kann, vielmehr ist eine mikrobielle Vielfalt für die körperliche Entwicklung vorteilhaft. Nach der Lektüre des Ratgebers ging ich übrigens in Kindersachbüchern auf die Suche nach Mikroben.