Alle Beiträge, die unter Kinderbücher gespeichert wurden

Kinderbuch-Tipps – Unterwegs mit dem Fahrrad und anderen Verkehrsmitteln

Die von Irene Maria Gruber für BIORAMA vorgestellten Kinderbücher sind die perfekte Begleitung fürs Erleben und Entdecken von Verkehrsmitteln. Schon kleine Kinder lernen nachzuvollziehen, warum es sinnvoll sein kann, auf das Auto zu verzichten und auf öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad umzusteigen.

Was wir lesen – Bildungs- und Erziehungswissenschaftler Christoph Wallenstein über die Lieblingsbücher seiner Familie

„Was wir lesen“ ist die Rubrik auf „Oh. Kiddo!“, in der Eltern die Lieblingsbücher ihrer Kinder vorstellen – aber auch die Kinderbücher, die sie selbst gerne lesen. Ob es dieselben Titel sind, die ihre Kleinen heute lieben, oder aber diejenigen aus den Bücherregalen ihrer Kindheit, werden sie uns erzählen. Diesmal erzählt uns der Bildungs- und Erziehungswissenschaftler Christoph Johann Wallenstein, was in seiner Familie gelesen wird.

© Go Volunteer

Wir sind bunter – Die vielfältige Buntstiftpalette

„Hier sind Buntstifte, mal dich selbst.“ Eine Aufgabe, die Kindern oft gestellt wird. Sie ist aber nur für jene vorbehaltlos durchführbar, die ihre Haut mit dem hellrosa Stift ausmalen können, auf dem das Wort „Hautfarbe“ aufgedruckt ist. Mit den 12 Hautfarben-Buntstiften, die im Zuge der Kampagne „So bunt ist Deutschland“ von GoVolunteer angeboten werden, können Kinder sich und ihre Freunde endlich so malen, wie sie wirklich aussehen: bunt – verschieden – hautfarben!

Bilderbuch-Tipp – „Rosa Monster“ von Olga de Dios

Das „Rosa Monster“ von Olga de Dios hat mich mit seinem einen Auge vom Cover aus angeblickt und mein Interesse geweckt. Das Buch aus dem feinen àbac Verlag hat nicht nur mich mit seiner Geschichte und den einfachen, aber wirkungsvollen Illustrationen begeistert, auch mein vierjähriger Sohn und die Schulkinder, denen ich das Bilderbuch vorgelesen habe, waren ehrlich angetan.

Was wir lesen – Lifestyle-Bloggerin Olivia Trombitas-Meissel über die Lieblingsbücher ihrer Familie

„Was wir lesen“ ist die Rubrik auf „Oh. Kiddo!“, in der Eltern die Lieblingsbücher ihrer Kinder vorstellen – aber auch die Kinderbücher, die sie selbst gerne lesen. Ob es dieselben Titel sind, die ihre Kleinen heute lieben, oder aber diejenigen aus den Bücherregalen ihrer Kindheit, werden sie uns erzählen. Diesmal erzählt uns die Lifestyle-Bloggerin Olivia Trombitas-Meissel, was in ihrer Familie gelesen wird.

„Dreck ist gesund!“ – und was uns Kinderbücher über Mikroben mitteilen

„Dreck ist gesund“ – Als Mutter dreier Kleinkinder ist mir der Buchtitel sofort ins Auge gesprungen. Meine Kinder lieben es, in schlammige Pfützen zu springen, sie lutschen des öfteren an ihren Fingern, wenn sie draußen waren, beißen an Nägeln, die wieder einmal geschnitten werden müssten, oder kosten am Spielplatz genüsslich Sand. Bakterien, Viren, Algen, Pilze, Einzeller – nicht alle von ihnen sind für den menschlichen Organismus schädlich, wie man in diesem Buch erfahren kann, vielmehr ist eine mikrobielle Vielfalt für die körperliche Entwicklung vorteilhaft. Nach der Lektüre des Ratgebers ging ich übrigens in Kindersachbüchern auf die Suche nach Mikroben.