Allgemein, Elternalltag, Kochen
Hinterlasse einen Kommentar

Kochbuch-Tipp „1 x kochen für ALLE“ (von Julia Radtke) & Beeriges Ofen-Oatmeal

Julia Radtke ist Mama eines Sohnes und lebt in Berlin. Regelmäßig bloggt sie auf „Tiny Spoon“ und kreiert neue Rezepte für die ganze Familie, wobei sie den Fokus auf frische, einfache und schnelle Gerichte legt, die sich ganz leicht in den stressigen Alltag integrieren lassen. Sie kommen ohne lange und komplizierte Zutatenlisten aus und sind trotzdem vielfältig und gesund.

© Irene Maria Gruber

© Irene Maria Gruber

„1 x kochen für ALLE“ ist das erste Kochbuch der erfolgreichen Food-Bloggerin, in dem sie versucht, mit nur einem Essen alle Familienmitglieder glücklich zu machen. Das ist oft eine Herausforderung! „Verschiedene Bedürfnisse unterschiedlicher Altersgruppen und die Vorlieben jedes Einzelnen zu beachten, ist alles andere als einfach“, weiß Radtke. Manche Rezepte, etwa die Wurzel-Kartoffel-Pfanne mit Feta-Minze-Dip oder das Erbsen-Risotto, sind aus diesem Grund etwa dazu geeignet, sie für ein Baby im Handumdrehen in Brei umzuwandeln – und schon ist es nicht mehr notwendig, Babyessen fertig im Gläschen zu kaufen. Das nach Belieben wandelbare Ofen-Oatmeal, das wir nachmittags gegessen haben und für das ich das Rezept im Anhang teile, kann im Herbst und Winter auch als sättigendes, warmes Frühstück oder als Dessert gegessen werden. Radtkes Rezept für Schoko-Nuss-Granola habe ich übrigens als Basis für mein selbst gemachtes Frühstücksmüsli genommen, es lässt sich ebenfalls hervorragend abwandeln.

Processed with VSCO with a6 preset

© Irene Maria Gruber

„Probieren Sie aus, was Ihnen und Ihren Kindern schmeckt, und ganz wichtig: Binden Sie Ihre Kinder, wann immer es geht, in das Einkaufen und Kochen mit ein. Das erhöht ihre Bereitschaft, Neues zu probieren, und zudem lernen die wisshungrigen Kleinen gleich eine ganze Menge über Lebensmittel und deren Zubereitung. Ich bin fest davon überzeugt, dass dies langfristig ein gesundes Ernährungsverhalten fördert.“

Ansprechende Hauptmahlzeiten in diesem Buch sind zum Beispiel der Mediterrane Quinoasalat mit buntem Gemüse und Mozzarella, die Erbsensuppe mit Prosciutto, die Gelbe-Linsen-Taler, die sich gut auf Vorrat zubereiten lassen, fettarme Chicken Nuggets oder Kartoffelgnocchi in Salbeibutter.

© Irene Maria Gruber

© Irene Maria Gruber

Abwechslungsreichen, gesunden Snacks ist ein ausführliches Kapitel gewidmet, hier gibt es etwa die Rezepte für Granola Bars, Energy Balls Erdnuss-Schokolade, Hummus klassisch mit Kichererbsen oder auch mit Karotten oder Zucchini-Bites. Süßes darf natürlich auch nicht fehlen: Hier finden sich ein kalorienarmes Avocado-Schoko-Mousse, Amarant-Cookies mit Vollkornmehl oder Apfelmuffins ohne Kristallzucker und Butter. Die Rezepte verraten übrigens auf einen Blick, ob sie vegetarisch, vegan, glutenfrei oder mit Fleisch sind und bieten viele pfiffige Ideen zu Variationen für jede Altersstufe. Lecker und gesund kochen für die ganze Familie kann so einfach sein!

© Irene Maria Gruber

© Irene Maria Gruber

„1 x kochen für ALLE. Eine Familie, ein Essen“ von Julia Radtke (Dorling Kindersley, 160 S.). Gedruckt in Deutschland (Firmengruppe APPL, aprinta Druck, Wemding) auf Papier aus verantwortungsvollen Quellen (FSC-Mix Label).

Und hier ist das leicht abgewandelte Rezept für das beerige Ofen-Oatmeal für kalte Wintertage, das Kinder garantiert satt und zufrieden macht:


Beeriges Ofen-Oatmeal

© Irene Maria Gruber

© Irene Maria Gruber

Die Menge reicht für 4 bis 6 Portionen.

Zutaten: 50 g gemischte Nüsse (Haselnüsse, Mandeln, Walnüsse, Pekannüsse), 3 EL Kokosöl, 160 g Haferflocken, 1 TL gemahlener Zimt, 1 TL Backpulver, gemahlene Vanille, Salz, 50 ml Ahornsirup, 400 ml Milch, 2 Eier, 1 geschälter Apfel, 200 g gemischte Beeren aus dem Tiefkühler

Zum Servieren: Naturjoghurt

Die Nüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Das Öl schmelzen. Dan Backofen auf 180 °C Heißluft vorheizen.

Haferflocken, Zimt, Backpulver, Vanille und eine Prise Salz in einer Schüssel vermischen. In einer zweiten Schüssel Ahornsirup, Milch, Eier und Öl verquirlen. Anschließend die trockenen und die feuchten Zutaten vermengen.

Den Apfel in dünne Scheiben schneiden. Mit den tiefgekühlten Beeren zur Hafermischung geben und in einer ofenfesten Form verteilen. Im Ofen etwa 40 Minuten goldbraun backen.

Nach Belieben mit Joghurt servieren. Auch Ahornsirup oder Eis würde wunderbar passen.

© Irene Maria Gruber

© Irene Maria Gruber


 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: Allgemein, Elternalltag, Kochen

von

Ich bin Mama & Primarstufenpädagogin, Germanistin & Skandinavistin und schreibe am liebsten über Bücher und andere brauchbare Dinge für Kinder. Ich lebe mit meinem Mann und meinen drei kleinen Kindern in Wien.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s