Kinderbücher, Bilderbücher
Hinterlasse einen Kommentar

Kinderbuch-Tipp – Vom Büblein auf dem Eis

Ein alter Text in neuem Gewand: Friedrich Güll (1812-1879) arbeitete als Privatlehrer in Bayern. Sein warnendes Kindergedicht „Das Büblein auf dem Eise“ wurde vom deutschen Illustrator Frank Wowra modern illustriert und im kleinen, feinen Kinderbuchverlag Eulenspiegel als Pappbilderbuch, das im Format an alte Zeiten erinnert, herausgegeben.

© Güll/Wowra: Vom Büblein auf dem Eis, Eulenspiegel 2016.

„Vom Büblein auf dem Eis“ erzählt von einem Jungen, der an einem Wintertag am Weiher steht und ausprobieren möchte, ob das dünne Eis schon trägt. Leichtgläubig stampft und hackt er mit seinen Schuhen auf der Eisdecke herum, bis sie bricht. „Das Büblein platscht und krabbelt als wie ein Krebs und zappelt mit Schrein.“ Der Bub bekommt es mit der Angst zu tun und schreit um Hilfe. Da kommt im letzten Moment glücklicherweise ein Mann herbei und zieht das Büblein heraus, „vom Fuße bis zum Kopfe wie eine Wassermaus“. Zu Hause warten Vater und Mutter, erschrocken und im ersten Moment sehr aufgebracht: „Das Büblein hat getropfet, der Vater hat’s geklopfet zu Haus.“ Dieses ambivalente Ende lässt einen kurz stocken und birgt Diskussionspotential.

© Güll/Wowra: Vom Büblein auf dem Eis, Eulenspiegel 2016.

Wie reagieren Eltern, wenn ihre leichtsinnigen Kleinen knapp am Tod vorbeigeschrammt sind? Hätte das Kind nicht schon wissen müssen, dass ein zugefrorener See Gefahren birgt? Die Eltern sind jedenfalls fassungslos, und dem Vater kommt die Hand aus. Wir erfahren in Gülls Gedicht, in dem der didaktische Zeigefinger erhoben wird, leider nicht, ob die Erwachsenen ihr Kind schließlich tröstend in die Arme nehmen können. Nach der Lektüre wird es daher wichtig sein, mit den Kleinen gemeinsam zu überlegen, wie man in solchen Situationen Ruhe bewahren und gefasst über das Geschehene sprechen kann.

Eine dramatische Handlung, die Kinder – und schließlich auch Erwachsene – fasziniert und mitfühlen lässt, wurde hier von Frank Wowra in kühlen Winterfarben, schlicht und doch sehr eindrucksvoll illustriert.

Der Eulenspiegel Kinderbuchverlag entstand im Jahr 2010 in der Eulenspiegel Verlagsgruppe. Hier werden vorwiegend DDR-Kinderbücher und Klassiker der Kinderbuchliteratur in neuer Gestaltung wiederaufgelegt.

„Vom Büblein auf dem Eis“ von Friedrich Güll und Frank Wowra (Eulenspiegel Kinderbuchverlag), 12 S., ab 2 Jahren. Gedruckt in Polen (Proystem). Keine Angabe zur Herkunft des Papiers.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: Kinderbücher, Bilderbücher
Getaggt mit: , , ,

von

Ich bin Mama & Primarstufenpädagogin, Germanistin & Skandinavistin und schreibe am liebsten über Bücher und andere brauchbare Dinge für Kinder. Ich lebe mit meinem Mann und meinen drei kleinen Kindern in Wien.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s