Kinderkram, Spielen
Kommentare 3

Schön und nachhaltig spielen. Brigitte Baldrian macht es möglich.

© Brigitte Baldrian

Wertvolle Spiele zu finden, die zudem schön anzusehen sind und auch mit gutem Gewissen gekauft werden können, ist mit größerem Aufwand verbunden. Ein wohlklingendes Wort sollte man sich diesbezüglich merken: Baldrian.

Die Produkte nämlich, die aus der Feder der österreichischen Illustratorin Brigitte Baldrian stammen, sind eine angenehme Ausnahme unter den am Markt angebotenen Spielwaren. Und nachhaltig hergestellt sind sie obendrein.

© Brigitte Baldrian

Brigitte Baldrian lebt und arbeitet in Wien und im Waldviertel. Seit frühester Kindheit zeichnet und malt sie, und das mit großem Talent. Baldrian schafft es auf der einen Seite, Naturmotive detailgetreu auszugestalten, auf der anderen Seite tummeln sich in ihren Illustrationen liebevolle Tierkarikaturen. Baldrian, die mal mit kräftigem Aquarell, mal mit schlichter Tusche arbeitet, beschäftigt sich schon sehr lange mit Flora und Fauna. Ihr Naturwissen konnte sie in ihrem Biologiestudium und einer Gärtnerausbildung vertiefen, 2009 schließlich machte Baldrian sich als Illustratorin selbstständig. Zu ihren Kunden gehören heute namhafte Umwelt- und Naturschutzorganisationen, Nationalparks, Naturmagazine und Kinderbuchverlage.

© Brigitte Baldrian

Seit einigen Jahren spezialisiert sich Brigitte Baldrian auch auf Spieldesign und hochwertige Papeterie. Im Sortiment finden sich neben dem handgemalten, tierisch guten Spielkartenset und den drei superduper Memo-Spielen („Im Wald“, „Am Bauernhof“ und „Vogelwelt“) auch Fine-Art-Prints, über 85 Postkarten und ein wunderschön gestalteter Geburtstagskalender. Die Spiele sind allesamt in Österreich produziert, von den grünen Druckereien Janetschek und Gugler gedruckt, bestehen Großteils aus Recyclingmaterial und werden von einer Integrationswerkstätte in Wien (Verein GIN) verpackt. „Die Spiele gibt es jetzt seit 2014, die Idee dazu kam mir eigentlich, weil ich einerseits mit meiner dementen Oma etwas Schönes spielen wollte und andererseits unseren Kindern eine Alternative zu „Hello Kitty“ und „Prinzessin sowieso“ bieten wollte. Seither wächst unser Spielesortiment langsam, aber sicher an“, erklärt Baldrian. Was ist das Erfolgsrezept? „Wir sind ein kleines, gut eingespieltes „Familienunternehmen“, während ich den Pinsel schwinge, ist mein Partner Harald der Grafiker und unsere Kinder die unbarmherzigen Materialtester.“

© Brigitte Baldrian

Für die 24 Kartenpaare des Memo-Spiels „Am Bauernhof“ hat Brigitte Baldrian viele alte Haustierrassen detailgetreu mit der Hand gemalt. Das Turopoljeschwein ist ebenso abgebildet wie das Waldviertler Blondvieh, das Sulmtaler Huhn oder die Steirische Scheckenziege. Neben vielen anderen Tieren können auch Bauernhof, Traktor, Obst- und Gemüsegarten sowie Dinkelgetreide aufgedeckt werden. Auch bei der Gestaltung des Memo-Spiels „Im Wald“ wurde auf eine breite Palette geachtet: Hier blickt der Waldkauz aus seiner Baumhöhle heraus, dann zanken sich auf einem Ast zwei Hirschkäfer, und der Eichelhöher hat sich soeben sein Lieblingsfutter geschnappt. Bewundert werden können auch Tanne und Feldahorn, Walderdbeere und Brombeere, Waldmeister und Türkenbundlilie sowie Fliegenpilz und Steinpilz. Wer beim Bestimmen von Vogelarten häufig nachschlagen muss, kann sich das Memo-Spiel „Vogelwelt“ zulegen und die Besonderheiten von Rotkehlchen, Rauchschwalbe oder Feldsperling ganz nebenbei beim Kartenaufdecken studieren.

© Brigitte Baldrian

In näherer Zukunft dürfen wir uns auf einige weitere schöne Dinge von Brigitte Baldrian freuen, und unter diesen werden – was ganz besonders großartig ist – auch Kinderbücher zu finden sein. „Ich stecke gerade in der Finalphase von 3 Bilderbuchprojekten für den G&G Verlag, verrät Baldrian. Ein ziemlich großes Projekt ist das „Österreich-Buch“, und dann wird es noch zwei Mitmachbücher über Wald und Bauernhof geben.“ Für das nächste Jahr plant Baldrian, ihr Sortiment um ein neues Spiel und ein Bilderbuch für Kleinkinder zu erweitern. Das klingt doch höchst vielversprechend!

© Brigitte Baldrian

Erhältlich sind die Produkte von Brigitte Baldrian in diversen Läden und Online-Shops in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Das größte Sortiment führt Hannibal in Wien, GEA bietet alle Spiele und einige Postkarten zum Verkauf an. Im Online-Shop „Die kleinen Dinge“ findet man alle Spiele, einige Postkarten und einen Kunstdruck.


biorama_logo Diese Rezension wurde auf biorama.eu veröffentlicht.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: Kinderkram, Spielen
Getaggt mit: , , ,

von

Ich bin Mama & Primarstufenpädagogin, Germanistin & Skandinavistin und schreibe am liebsten über Bücher und andere brauchbare Dinge für Kinder. Ich lebe mit meinem Mann und meinen drei kleinen Kindern in Wien.

3 Kommentare

  1. Pingback: Schön spielen – Brigitte Baldrian im BIORAMA #53 | Oh. Kiddo!

  2. Pingback: Was wir lesen – Illustratorin Brigitte Baldrian über die Lieblingsbücher ihrer Familie | Oh. Kiddo!

  3. Pingback: Endlich! Die erste Kinderbuch-Verlosung auf Oh. Kiddo! | Oh. Kiddo!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s