Kinderbücher, Kindersachbücher, Kreativ sein
Hinterlasse einen Kommentar

Naturhandwerker, Gipfelstürmer oder Stadtentdecker? Mach mit!

© Simeoni, Wildes Naturhandwerk, AT-Verlag 2017

Dauern die Ferien schon zu lange? Von diesen Büchern angeregt kommen dir garantiert die besten Ideen. Ob im Wald, in den Bergen, in der Stadt, am Strand oder sogar zu Hause – überall gibt es genug zu entdecken, zu erforschen und zu kreieren. Schönen Sommer noch!

© Simeoni, Wildes Naturhandwerk, AT-Verlag 2017

„Die meisten Lern- und Spielerfahrungen unserer Kinder sind heute vorgefertigte Beschäftigungen in einem genau definierten Umfeld. Freies Spiel und Erfahrungen in der Natur sind aber ein elementares Urbedürfnis und Voraussetzung für eine gesunde Entwicklung des Kindes“, schreibt Sabine Simeoni im Vorwort ihres Buches, das sich an Kinder und Eltern gleichermaßen richtet. Raum für unbeschwerte Sinneserfahrungen kann man in allen Jahreszeiten finden, und Simeonis aufgezeichnete Wege und Methoden funktionieren mit einfachen Mitteln und ohne großen zeitlichen und finanziellen Aufwand. Um nur ein paar wenige der großartigen praktischen Ideen für den Sommer vorzustellen: barfuß laufen, den Waldboden erforschen, Naturfarben herstellen, Wildkräuter trocknen, Naturschnüre drehen oder Feenbrause aus Lindenblüten herstellen. Die Möglichkeiten scheinen schier endlos!

© Simeoni, Wildes Naturhandwerk, AT-Verlag 2017

„Wildes Naturhandwerk. Werken, Pflanzenwissen und Wildkräuterküche mit Kindern im Jahreskreis“ von Sabine Simeoni ist im AT Verlag erschienen. 160 Seiten.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Druck: Firmengruppe Appl, aprinta druck Wemding (Deutschland)
Papier: keine Angabe

© Karski, Berge!, Moritz 2017

Der polnische Grafikdesigner Piotr Karski hat mit „Berge!“ ein völlig unkonventionelles Sachbuch über die Bergwelt gestaltet. Vergeblich sucht man in dem äußerst umfangreichen, daher auch nicht gerade handgepäckstauglichen Buch nach atemberaubenden Fotos von Gebirgszügen oder Infokästen. Vielmehr sollen anhand dieses Mitmachbuchs kleine – und ohne Zweifel auch größere – Alpinisten, Bergfexe und Murmeltierfreunde dazu animiert werden, sich das Wissen anhand eigener Erkenntnisse selbst anzueignen. Die Entstehung von verschiedenen Gebirgsarten wird etwa durch das Zerbrechen einer Tafel Schokolade oder das Verschieben von Buchseiten verständlich gemacht, das Bedienen eines Kompasses und das Kartenlesen auf vielfältige Weise geübt. Traditionelle Musikinstrumente werden anhand eigener Kreationen anschaulich: Aus Trinkhalmen wird eine Flöte aus den Anden, aus einem Schuhkarton eine Zither nachgebaut. Die Größe eines Braunbären wird durch den Vergleich seiner Vorder- und Hinterpfoten mit unseren Händen und Füßen fassbar. Auf einer Doppelseite darf ein eigenes Schigebiet entworfen, auf einer weiteren Skier und Snowboard designt werden. Die Genialität und Vielseitigkeit dieses Buches kann in wenigen Sätzen nicht ausreichend gewürdigt werden, daher bitte lieber selbst kaufen und staunen!

© Karski, Berge!, Moritz 2017

„Berge!“ von Piotr Karski ist im Moritz Verlag erschienen. 224 Seiten. Für Kinder ab 6 Jahren.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Druck: Opolgraf, Oppeln (Polen)
Papier: keine Angabe

© Bakker/van den Broek, Handbuch für Pflücker und Sammler, Dumont 2017

Was kann man alles tun, wenn die Sommerferien zu lang werden? „Als wir klein waren, kletterten wir auf Bäume, bauten Hütten oder fuhren mit dem Rad querfeldein. Wir spielten auf dem nahe gelegenen Feld und waren stundenlang im Wald. Wir sammelten alle möglichen Dinge, um zu Hause etwas Tolles zu machen“, schreiben die Autorinnen im Klappentext des „Handbuch für Pflücker und Sammler“, und liefern anschließend eine wunderbare Hommage an die unendlichen Möglichkeiten der Schatzsuche. Entstanden ist eine immense Sammlung von Aktivitäten, Rezepten und Projekten – für jedes Alter und jede Jahreszeit. Hier ein paar Beispiele, was aus den Funden entstehen kann: Aus Wiesenkerbel wird eine Flöte geformt, aus Schilfrohr ein Boot, aus Löwenzahn und Gänseblümchen ein Salat gemischt. Aus Haselnüssen wird die beste Nusscreme der Welt gezaubert, aus Kiefernnadeln ein Hustentee. Ein umfangreiches und dabei angenehm unaufgeregtes, fein illustriertes Handbuch für alle, die während ihrer Expeditionen in der Natur mehr erleben wollen.

„Handbuch für Pflücker und Sammler. Unterwegs am Strand, im Wald und auf der Wiese“ von Erica Bakker und Ellen van den Broek ist im Dumont Buchverlag erschienen. 192 Seiten. Für Kinder und Erwachsene.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Druck: Publikum, Belgrad (Serbien)
Papier: keine Angabe

© Leitzgen/Lachmuth, Jetzt entdecke ich meine Stadt, Beltz & Gelberg 2017

© Leitzgen/Lachmuth, Jetzt entdecke ich meine Stadt, Beltz & Gelberg 2017

Wer die Sommerferien zum Teil auch in der Heimatstadt verbringt, hat vermutlich genug Zeit, um auf Entdeckungsreise zu gehen. Und die kann im Sinne einer nachhaltigen Stadtentwicklung höchst lohnend sein, wie dieses Mitmachbuch beweist! Müll und Kaugummireste verzieren und entsorgen, um zu zeigen, dass man mit der Stadt besser umgehen sollte, Blumen pflanzen, Abkürzungen gehen, mit der Kamerafunktion des Smartphones Gesichter finden (Pareidolie genannt), die Straße bespielen, Pfützen bunt färben, um auf Schlaglöcher aufmerksam zu machen, Insektenhotels bauen, um Tiere zu versorgen oder sich trauen, dem Bürgermeister zu schreiben. Hier gibt es zahlreiche gute Ideen, die helfen können, einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt zu pflegen. Das Workbook und die #stadtsache-App sind übrigens Teil des aufsehenerregenden Projekts #stadtsache. Da Kinder und Jugendliche oft keine Stimme in der Stadt haben, gibt es sowohl im Buch als auch online einen Fragebogen, in dem sie artikulieren können, wie sie das Leben in ihrer Stadt empfinden. Mit den hochgeladenen Ergebnissen wird ein Wohlfühlbarometer erstellt.

© Leitzgen/Lachmuth, Jetzt entdecke ich meine Stadt, Beltz & Gelberg 2017

„Jetzt entdecke ich meine Stadt. Rausgehen und loslegen!“ von Anke M. Leitzgen und Anne Lachmuth ist im Verlag Beltz & Gelberg erschienen. 64 Seiten. Für Kinder ab 10 Jahren.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Druck: Pario Print (Polen)
Papier: aus verantwortungsvollen Quellen (FSC-Mix Label)

© Scholl, Inselwelt und Ritterburg, Haupt 2017

Spielwelten, die ein Quadratmeter groß sind und aus Karton, Pappe und anderen Recyclingmaterialien bestehen, können sehr unterschiedlich ausgestaltet sein, wie Claudia Scholl anhand von 35 fantasievollen Projekten beweist.

© Scholl, Inselwelt und Ritterburg, Haupt 2017

Ein Flaschenautomat mit Fallrohr, ein Staubsauger, eine Ritterburg oder ein Tischkicker, Trauminseln, eine Wurfscheibe, ein Ticketshop oder ein Friseursalon: Gezeigt werden einfache Welten und größere Objekte mit unglaublich vielen Details, wobei der eigentliche Fokus auf die Erfindung eigener Welten gelegt wird. So finden sich im Anhang sowohl ein Kapitel zur Materialkunde als auch Anleitungen für Pappverbindungen. Basteln, Bauen, Spielen, Umbauen und Entsorgen liegen nah beisammen – im Vordergrund steht hier jedenfalls ganz klar der Spaß am Kreativsein.

© Scholl, Inselwelt und Ritterburg, Haupt 2017

„Inselwelt und Ritterburg. Spielwelten aus Pappe auf einem Quadratmeter“ von Claudia Scholl ist im Haupt Verlag erschienen. 144 Seiten.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Druck: in Kroatien
Papier: aus verantwortungsvollen Quellen (FSC-Mix Label)

© Naimer, Kreativbuch für wilde Kerle & mutige Mädchen, EMF 2015

Kreativbuch für wilde Mädchen & mutige Buben – so hätte der Titel wohl auch lauten können. Es ist aber – dem Klischee entsprechend – bei den wilden Buben, die Ritter spielen wollen, und den mutigen Mädchen, die sich als Feen verkleiden, geblieben. Im Buch dürfen zum Glück auch Mädchen Wilde-Kerle-Masken bemalen und Räuberhüte tragen, und es bietet in jedem Fall wirklich empfehlenswerte DIY-Projekte für draußen und drinnen, die leicht und mit wenigen Materialien umzusetzen sind. Was brauchen Räuber, Trolle und Ungeheuer für ihre Spiele? Was benötigt man, um sich in einen Feenwald träumen zu können? Die Planung einer eigenen Zirkusaufführung – mit allem Drum und Dran – ist mithilfe dieses Buches übrigens ebenfalls ein Klacks: Gestaltet werden schöne Plakate und Eintrittskarten, Zirkushütchen sowie Elefanten und Löwen, die mit dazugehörigen Accessoires tolle Kunststücke vollbringen. Eine weitere gute Idee ist die Umwandlung einer alten Mauer in einen Zaubergarten. Leider sind von diesem Titel nur noch Restexemplare erhältlich.

© Naimer, Kreativbuch für wilde Kerle & mutige Mädchen, EMF 2015

„Kreativbuch für wilde Kerle & mutige Mädchen“ von Katharina Naimer ist bei Edition Michael Fischer erschienen. 144 Seiten. Für Kinder ab 5 Jahren.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Druck: in der Slowakei
Papier: keine Angabe

biorama_logo Diese Rezension wurde auf biorama.eu veröffentlicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s