Bilderbücher, Kinderbücher, Kindersachbücher, Selber lesen
Hinterlasse einen Kommentar

Kinderlektüre für den Meeresstrand

Aus: Bestard, Was versteckt sich da im Meer?, Knesebeck 2017

Ein Urlaub am Meer geplant? Dann pack die Badehose ein – und zumindest ein gutes Buch. Unter den vorgestellten Neuerscheinungen der Kinderliteratur sind schöne Bilderbücher, interessante Sachbücher und pfiffige Erzählungen zum Selberlesen zu finden.

Bruna, Miffy am Strand, Diogenes 2017

„Der Hasenvater fragte froh: Wer kommt mit mir zum Strand, wo Dünen sind und auch das Meer und jede Menge Sand?“ Miffy – in den Niederlanden Nijntje genannt – verbringt mit ihrem Papa einen Sommertag am Nordseestrand. Sie zieht ihre Badehose an, sammelt Muscheln, baut mit dem Vater eine große Burg und planscht mit ihm im Meer. Am Abend möchte Miffy gar nicht mehr nach Hause fahren – diese Szene dürfte vielen nicht unbekannt sein: „O nein, Papa, ich bin nicht müd, ich will noch gar nicht heim! Doch als sie dann im Karren saß, schlief Miffy blitzschnell ein.“ Wie gut, dass die süßen Bücher von Dick Bruna nun bei Diogenes erscheinen.

„Miffy am Strand“ von Dick Bruna ist im Diogenes Verlag erschienen. 24 Seiten. Für Kinder ab 2 Jahren.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Druck: in Deutschland
Papier: aus verantwortungsvollen Quellen (FSC-Mix Label)

Ahoiii, Mein erstes Fiete Bildwörterbuch, Boje 2017

Der liebenswerte Seemann Fiete, der vom Team von Ahoiii (bekannt geworden durch die Entwicklung von Kinder-Apps) ins Leben gerufen wurde, zeigt in einem kleinen Pappbilderwörterbuch, was für ihn im Alltag wichtig ist. Vor dem Frühstück muss er einkaufen gehen und sich anziehen – beim Outfit dürfen das T-Shirt mit Anker und eine Seemannskappe natürlich nicht fehlen. Am Montag geht Fiete einkaufen, am Dienstag sieht man ihn mit seinen Freunden auf einer Baustelle, am Mittwoch besucht der Seemann den Bauernhof, und am Donnerstag macht er einen Ausflug in die Stadt. Leider ist Fiete am Freitag krank und muss zum Arzt gehen. Den Samstag verbringt er zu Hause und badet sich – und am Sonntag kommen die Freunde, um ein Fest mit Kuchen, Limonade, Konfetti und Tröte zu feiern. Dann geht der kleine Seemann schlafen. Ein etwas anderes, toll illustriertes Buch mit über 100 Wörtern für die Kleinsten.

Ahoiii, Mein erstes Fiete Bildwörterbuch, Boje 2017

„Fiete – Mein erstes Bildwörterbuch“ von Ahoiii ist im Boje Verlag erschienen. 20 Seiten. Für Kinder ab 2 Jahren.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Druck: SDP SachsenDruck GmbH (Deutschland)
Papier: aus verantwortungsvollen Quellen (FSC-Mix Label)

Bestard, Was versteckt sich da im Meer?, Knesebeck 2017

In ihrem neuen Zauberlupenbuch führt uns Aina Bestard in die geheimnisvolle Welt unter der Meeresoberfläche. Was ist auf dem Meeresgrund los? Wer versteckt sich zwischen den Algen? Was befindet sich unter den Eisbergen? Wer schläft zwischen Seeanemonen? Die Ozeane stecken voller magischer Überraschungen. Die Technik ist übrigens aus dem ersten Zauberlupenbuch derselben Autorin bekannt: Großformatige Seiten werden mit gewissem Abstand von oben betrachtet, indem man eine stabile Karte mit drei Lupen in blau, rot und grün direkt vors Auge hält. Den Bildern sind kurze, leicht verständliche Sätze zugeordnet, die gepaart mit einer der drei Lupen andeuten, was es mit welchem Hilfswerkzeug zu sehen geben wird. Ein großartiger Zauber!

Aus: Bestard, Was versteckt sich da im Meer?, Knesebeck 2017

„Was versteckt sich da im Meer? Mein dreifarbiges Zauberlupenbuch“ von Aina Bestard ist im Knesebeck Verlag erschienen. 24 Seiten. Für Kinder ab 4 Jahren.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Druck: in Spanien
Papier: keine Angabe

Hennig/Braun, WAS IST WAS junior – Das Meer, Tessloff 2017

Was kann man am Meer alles machen? Welche Ozeane gibt es? Wo ist das Wasser bei Ebbe? Wo findet man Korallenriffe und wer lebt in den Polarmeeren? Auf welche Weise wird das Meer von den Menschen genutzt? Viele Fragen werden in diesem großartigen „WAS IST WAS“-Band behandelt, ebenso eine ganz zentrale Thematik: Wie können wir das Meer und seine Bewohner schützen? Abwasser kontrollieren, Plastikmüll verringern, keine Souvenirs von Tieren kaufen, die vom Aussterben bedroht sind. Verständlich erklärt – auch für Kinder. Ein wertvolles Sachbuch mit starken Seiten und Entdecker-Klappen, das sich altersgerecht wichtigen Themen rund um die Ozeane widmet.

Aus: Hennig/Braun, WAS IST WAS junior – Das Meer, Tessloff 2017

„WAS IST WAS Junior – Das Meer“ von Dirk Hennig und Christina Braun ist im Tessloff Verlag erschienen. 20 Seiten. Für Kinder ab 4 Jahren.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Druck: in Deutschland
Papier: aus verantwortungsvollen Quellen (FSC-Mix Label)

Veit/Martens: Abenteuer Küste: Ein Seehund erzählt, Annette Betz 2017

Rolli ist ein Seehund und lebt in der Nordsee. Von seinen Abenteuern erzählt Barbara Veit: von seiner Geburt, von Ebbe und Flut und der ersten Begegnung mit dem eiskalten Meerwasser, vom Schwimmenlernen, von kreischenden Möwen, fürchterlichen Stürmen, dem Tauchenlernen und der Entdeckung anderer Lebewesen unter Wasser. Als Rolli fünf Wochen alt ist, verlässt ihn seine Mutter. Er muss lernen, selbst auf die Jagd zu gehen und trifft erstmals auf Menschen, ein riesiges Fährschiff, schließlich auch auf Öl. Zufällig schwimmt Rolli die Elbe hinauf bis in den Hamburger Hafen, wo er auf den Strand robbt und sich an einer zerbrochenen Flasche schneidet. Glücklicherweise schafft er den Weg zurück ins Meer. Der Text auf der letzten Seite des Buches bietet reines Sachwissen über Seehunde und regt zum Nachdenken an. Erwähnt wird etwa, dass Giftstoffe von Industriebetrieben Seehunde krankmachen und Ausflugsboote ihre Ruhe stören. Ein sehr gelungenes Buch über diese schützenswerten Tiere, denen man am Nordseestrand begegnen kann!

„Abenteuer Küste: Ein Seehund erzählt“ von Barbara Veit und Ute Martens ist im Annette Betz Verlag erschienen. 32 Seiten. Für Kinder ab 4 Jahren.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Druck: Finidr, s.r.o., Český Těšín (Tschechische Republik)
Papier: keine Angabe

Sparschuh/Dürr: Der alte Mann und das Meerschweinchen, Gerstenberg 2016

Hätte man vor dem Buchen des Sommerurlaubes doch besser das Kleingedruckte im Vertrag gelesen! Für Angelina bricht eine Welt zusammen: In das Hotel am Meer dürfen keine Haustiere mitgenommen werden, aber ihr Rosetten-Meerschweinchen Ottilie kann sie keinesfalls alleine zu Hause lassen. Familie Polte schafft es, den alten Nachbarn Herrn Möhring zu aktivieren. Obwohl der sich mit Meerschweinchen nicht auskennt, ist er bereit, sich über die Nager zu informieren und nimmt Ottilie bei sich auf. Schon nach wenigen Stunden plant der alte Mann, ebenfalls ans Meer zu reisen – gemeinsam mit Ottilie und der liebenswerten Frau Wallner, die Petersilie für das Meerschweinchen vorbeigebracht hat. Brillant sind die Illustrationen von Julia Dürr. Sie schenkt Ottilie Sprechblasen, durch die uns das Meerschweinchen seine gereimten Weisheiten ans Herz legen kann. Eine äußerst humorvolle und kurzweilige Sommerlektüre.

Aus: Sparschuh/Dürr: Der alte Mann und das Meerschweinchen, Gerstenberg 2016

„Der alte Mann und das Meerschweinchen“ von Jens Sparschuh ist im Gerstenberg Verlag erschienen. 160 Seiten. Für Kinder ab 9 Jahren.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Druck: Beltz, Bad Langensalza (Deutschland)
Papier: aus verantwortungsvollen Quellen (FSC-Mix Label)

Rylance, Penny Pepper 5 – Spione am Strand, dtv junior 2017

Penny Pepper ist 10 Jahre alt und eine talentierte Detektivin. Zufällig trifft sich ihre gesamte Detektivbande – dazu gehören auch Pennys Freundinnen Ida, Marie und Flora und die Hunde Mailie und Dschastin – im italienischen Fiorento. Alle campen, nur Floras Familie logiert im Luxushotel. Dort gibt es einen aufregenden Fall zu lösen: Teure Handtücher und Bademäntel mit eingesticktem Hotellogo verschwinden und tauchen an anderen Orten wieder auf. Mehrere benehmen sich verdächtig: der trinkgeldgierige Kellner, die Rezeptionsdame mit dem hohen Haarturm und das Zimmermädchen aus Deutschland. Mit Schlagfertigkeit und klugen Ideen schaffen es die Kinder, den Dieben auf die Schliche zu kommen. Im Stil von Gregs Tagebuch flott und unglaublich witzig erzählt ist das fünfte der Kriminalfälle Penny Peppers die ideale Strandlektüre für Kinder ab 8 Jahren, wobei die Autorin Ulrike Rylance als Zielgruppe eindeutig Mädchen auserkoren hat. Besonders hervorzuheben sind die auflockernden, verrückten Illustrationen von Lisa Hänsch, die perfekt in den Text eingebunden sind.

„Penny Pepper 5 – Spione am Strand“ von Ulrike Rylance und Lisa Hänsch ist bei dtv junior erschienen. 152 Seiten. Für Kinder ab 8 Jahren.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Druck: Kösel, Krugzell (Deutschland)
Papier: aus verantwortungsvollen Quellen (FSC-Mix Label)

 


biorama_logo Diese Rezension wurde auf biorama.eu veröffentlicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s