Bilderbücher, Kinderbücher, Kindersachbücher, Kreativ sein
Hinterlasse einen Kommentar

Die Welt in deinen Händen

© NordSüd Verlag

Einmal um die Welt reisen, in die Antarktis, nach Burundi oder Tansania, Hamburg, New York, Johannesburg oder Auckland, in den Dschungel, zu den wilden Tieren und Pflanzen und an den beeindruckendsten Gebäuden vorbei – das alles ist mit wenig Aufwand verbunden, wenn man diese grandiosen Bücher zur Hand nimmt.

© Tessloff Verlag

Kann man Kleinkindern die Welt anhand eines Buches zeigen? Der neue Weltatlas aus der „WAS IST WAS junior-Reihe“ ist ein eindrucksvolles Beispiel dafür, dass es funktionieren kann. Nach einer schönen Darstellung der Weltkugel mit ihren Kontinenten verbirgt sich unter der aufgeklappten Erde die Erklärung der Klimazonen. Anschließend werden die Kontinente separat vorgestellt (Deutschland, Österreich und der Schweiz ist eine zusätzliche Doppelseite gewidmet). Bekannte Sehenswürdigkeiten, Tiere und andere Besonderheiten einzelner Länder sind in den geografischen Karten abgebildet. Schließlich finden sich im hinteren Buchteil Sonderseiten, die Kindern zeigen, wo sich die gemäßigte Zone befindet, was eine Wüste ausmacht und wie es in Regenwäldern, am Meer und an den Küsten aussieht. Alles im bekannten Stil dieser Buchreihe: Unglaublich viel kindgerechtes Sachwissen und zahlreiche Entdeckerklappen machen das Lesen zum Erlebnis. Genau so muss ein Weltatlas für Kinder im Vorschulalter aussehen!

© Tessloff Verlag

„WAS IST WAS junior – Weltatlas“ von Christina Braun und Astrid Vohwinkel ist im Tessloff Verlag erschienen. 26 Seiten. Für Kinder ab 4 Jahren.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Druck: in Deutschland
Papier: aus verantwortungsvollen Quellen (FSC-Mix Label)

© Ravensburger Verlag

Ein Buch, mit dem man die ganze Welt in Händen halten kann? Klingt faszinierend, ist es auch. Das aktuelle Nachschlagewerk „Alle Länder dieser Welt“ bietet jedem Land der Erde eine eigene Seite, auf der es mit seinen wichtigsten Fakten und wissenswertesten Besonderheiten präsentiert wird. Besonders wertvoll scheint die Tatsache, dass tatsächlich kein Land bevorzugt wurde – jedes nimmt gleich viel Platz ein: Saint Lucia genauso viel wie die USA, Guyana so viel wie Brasilien, Kosovo so viel wie Deutschland und Nauru so viel wie Australien. Die unglaublich vielen, gut ausgewählten Informationen sowie die zahlreichen Fotos machen diesen umfangreichen Titel zu einem unverzichtbaren Sachbuch für wissbegierige Kinder.

© Ravensburger Verlag

© Ravensburger Verlag

„Alle Länder dieser Welt. Eine Reise um die Erde“ von Malcom Croft und Maggie Li ist im Ravensburger Verlag erschienen. 212 Seiten. Für Kinder ab 8 Jahren.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Druck: keine Angabe
Papier: aus verantwortungsvollen Quellen (FSC-Mix Label)

© Compact Verlag

Nun kann die ganze Welt der Natur mit Buntstiften in einem Malbuch bereist werden: Auf heraustrennbaren Seiten gibt es Länder, Tiere und Pflanzen zu entdecken und auszumalen – und anschließend können die Kunstwerke auch präsentiert werden. Auf jeder Seite widmet sich Natalie Hughes einem bestimmten Teil der Erde, nennt Kontinente, Lände, Tiere, Pflanzen und bietet darüber hinaus auch kurze Sachtexte. Für die richtige Farbwahl muss übrigens im Internet nachgeforscht oder in Lexika nachgeschlagen werden, hierzu gibt es keinerlei Hinweise. Lediglich die Flaggen der Welt, die auf den letzten Seiten noch farblos bereitstehen, sollen in den Farben der abgebildeten Punkte ausgemalt werden. Insgesamt ist dieses informative Malbuch doch eine sehr nette Beschäftigungsmöglichkeit, die idealerweise zum Weiterforschen anregt.

„Wilde Welt. Tiere und Pflanzen zum Ausmalen“ von Natalie Hughes ist im Compact Verlag erschienen. 48 Seiten. Für Kinder ab 5 Jahren.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Druck: keine Angabe
Papier: keine Angabe

© NordSüd Verlag

Der perfekte Titel für kleine Sofareisende ist das vom kanadischen Illustrator Benoit Tardif gestaltete Sachbuch, das 32 Metropolen rund um den Globus in überaus knalligen Farben vorstellt. Die ansprechenden, so gar nicht naturalistischen Bilder zeigen unter anderem die markantesten Sehenswürdigkeiten, höchsten Türme, berühmtesten Persönlichkeiten, bevorzugten Freizeitaktivitäten und typisches Essen – dabei wirken die Illustrationen mit ihren Untertiteln für sich und bieten ein erstklassiges Abbild jeder Metropole. Zu jeder Weltstadt werden nur das Land, die Bevölkerungszahl und die meistgesprochenen Sprachen genannt. Zusätzliche Sachinformationen fehlen in diesem Konglomerat nicht, hier wird auf spielerische Art und Weise erstes Allgemeinwissen geboten. Ein sehr gelungenes Bilderbuch zum Staunen, Fragen und Erklären.

© NordSüd Verlag

„Metropolen“ von Benoit Tardif ist im NordSüd Verlag erschienen. 64 Seiten. Für Kinder ab 5 Jahren.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Druck: Livionia Print, Riga (Lettland)
Papier: aus verantwortungsvollen Quellen (FSC-Mix Label)

© Kleine Gestalten

Großformatig, daher auch nicht leicht zu übersehen, wunderbar illustriert und unglaublich detailreich ist der „Atlas der Architektur“ aus dem Verlag Kleine Gestalten. Der Illustrator Alexandre Verhille ist spezialisiert auf die Illustration von Landkarten und zugleich weit gereist, gemeinsam mit Künstlerin Sarah Tavernier hat er dieses Sachbuch für an ungewöhnlicher Architektur und Superlativen interessierte Kindern gestaltet. Die längsten Brücken, höchsten Türme und interessantesten Kulturstätten sind auf Landkarten verortet, Details zu den Baustilen und Auszeichnungen werden anhand kurzweiliger Factsheets erklärt. Man findet nicht nur die allseits bekannten Bauwerke, sondern auch zahlreiche andere bemerkenswerte: Der Potala-Palast in Lhasa ist auf 3700 m Höhe gebaut. Um den 25 km langen König-Fahd-Damm in Saudi-Arabien zu überqueren, müsste man 6 Stunden laufen. Der Mercury City Tower in Moskau ist mit 339 Metern der höchste Turm Europas. Und der Balkon des erzbischöflichen Palais in Lima wurde aus 5000 Stücken Zedernholz und keinem einzigen Nagel erbaut. Ein Buch für scheinbar endlose Entdeckungen.

© Kleine Gestalten

© Kleine Gestalten

„Der illustrierte Atlas der Architektur voller merkwürdiger Bauwerke“ von Sarah Tavernier und Alexandre Verhille ist bei Kleine Gestalten erschienen. 48 Seiten. Für Kinder ab 8 Jahren.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Druck: G. Canale & C. S.p.A., Borgaro Torinese (Italien)
Papier: keine Angabe

© Junius Verlag

Eine Reise an die Nordsee geplant? Im Hamburger Junius Verlag erscheinen ganz wunderschöne Kinderbücher, die sich mit der Elbmetropole und ihrer Umgebung beschäftigen. „Das große Hamburg-Erklär-Buch“ dokumentiert einen Stadtrundgang, bei dem das noch so kleinste Detail über die große Stadt Erwähnung findet – nicht nur Klookschieters erfahren hier, wie Hamburg funktioniert, was es hier alles zu entdecken gibt und wie es früher war. Die Illustrationen von Jan Kruse sind ganz große Klasse. Die Dänin Karin Lindeskov Andersen hat die Pappbilderbücher für die Kleineren nicht weniger prächtig gestaltet, erschienen sind das „Hamburg-ABC“ und für Inselreisende das „Sylt-ABC“.

© Junius Verlag

In Hamburg schippert der Affe über die Alster, der Dachs besucht den Dom und der Elefant entspannt am Elbstrand, auf Sylt hingegen sitzt der Affe auf dem Autozug, der Biber beim Biikebrennen, das Chinchilla im Casino und der Dachs in den Dünen. Unbedingte Kaufempfehlung für alle, die den Norden Deutschlands bereisen.

„Das große Hamburg-Erklär-Buch“ von Jan Kruse und Jörn Tietgen ist im Junius Verlag erschienen. 32 Seiten. Für Kinder ab 4 Jahren.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Druck: v
Papier: keine Angabe

„Hamburg-ABC“ und „Sylt-ABC“ von Karin Lindeskov sind im Junius Verlag erschienen. 28 Seiten. Für Kinder ab 18 Monaten.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Druck: SDP Sachsendruck GmbH (Deutschland)
Papier: keine Angabe

© Compact Verlag

Willkommen im Dschungel! Abenteuerliche Aufträge mit Spannungsgarantie erhalten die Leser der farbenfrohen „Mission Labyrinth“-Bände: „Finde den richtigen Weg, löse Aufgaben und erfülle deine Mission!“  Zuerst wird zwischen Rikscha, Elefant und Wasserschwein gewählt, dann muss man sich für Wege entscheiden, um zum Geburtstagsfest des Königs zu kommen. Rote Federn, blaue Bananen und gelbe Kazoos warten auf dem Weg zum Festzelt darauf, eingesammelt zu werden. Aber Vorsicht! Mitten auf dem Kreisverkehr sitzt eine schwere Orang-Utan-Dame, die umfahren werden muss, und ein Vulkanausbruch steht kurz bevor. Schnappende Piranhas, rutschige Brücken und Krokodile sind die weiteren Hindernisse. Das Buch soll dabei wie ein echter Stadtplan mit Koordinaten verwendet werden.

„Mission Labyrinth: Im Dschungel“ von Paul Boston ist im Compact Verlag erschienen. 32 Seiten. Für Kinder ab 6 Jahren.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Druck: keine Angabe
Papier: keine Angabe

 


biorama_logo Diese Rezension wurde auf biorama.eu veröffentlicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s