Bilderbücher, Kinderbücher, Selber lesen
Hinterlasse einen Kommentar

Endlich Schule! Bücher für den Schulbeginn

Der Buchstabenbaum innen

(c) Lionni: Der Buchstabenbaum, Beltz & Gelberg

Wie wird das sein, wenn ich jeden Tag in die Schule gehe? Ist meine Lehrerin nett? Finde ich schnell Freunde? Wann kann ich endlich die ersten Wörter lesen? Die Fragen häufen sich, je näher der Schuleintritt rückt – für Kinder und Eltern beginnt ein neuer, ganz bedeutender Lebensabschnitt. Dann ist der erste Schultag plötzlich da. Buntstifte, Naschereien, kleine Spielsachen … warum nicht auch Bücher mit in die Schultüte packen?

Lustige Geschichten aus dem Schulalltag und Bilderbücher, die zu Schreiben-, Lesen- und Rechnenlernen motivieren, sind selbstverständlich auch schon vor dem ersten Schultag interessant und können zudem die Wartezeit verkürzen. Passend zum Thema Schuleintritt gibt es unzählige Titel am Markt. Für BIORAMA habe ich fünf ausgewählt, die mir wertvoll erscheinen. Die kleinen SchulanfängerInnen freuen sich ganz bestimmt auf die gemeinsamen Vorlesestunden!

Die coolste Schule der Welt Cover

„Die coolste Schule der Welt“ © NILPFERD im G&G Verlag, Wien 2015

Die coolste Schule der Welt von Saskia Hula (ab 6 Jahren)
Ist die Schule, in die mein Kind kommt, gut genug? Gibt es nicht doch bessere Privatschulen, alternative Schulen, vielleicht auch eine Mehrstufenklasse? Viele Eltern von SchulanfängerInnen zweifeln an der Schulwahl. Saskia Hula hat diese Frage aufgegriffen und ein vergnügliches Buch zum Vorlesen und für ErstleserInnen geschrieben, die bunten, außergewöhnlichen Illustrationen von Ina Hattenhauer ergänzen spektakuläre Details. Oskar geht seit zwei Wochen in die Schule, es gefällt ihm auch, nur: Jojo geht in eine viel bessere Schule, Supermario auch, und Rastamän erst recht. Rastamän kann nämlich lernen, was er will, wie viel er will und wann er will. In Jojos Schule gibt es einen elektronischen Tischtennistisch und einen Hamster – ihre Eltern zahlen aber 300 € Schulgeld pro Monat. Supermario redet in seiner Schule nur Englisch und es gibt ein Sommerfest mit Autorennen. Oskar verwirft den Plan, sich selbst umzumelden, schnell wieder, da er alle seine SchulfreundInnen zurücklassen müsste. Stattdessen möchte er gemeinsam mit seinen FreundInnen die eigene Schule perfektionieren, und seine Ideen finden tatsächlich Anklang… „Die coolste Schule der Welt“ beinhaltet eine wichtige Botschaft: Die beste Schule ist die, die man selbst mitgestaltet. Zweifellos eine Kaufempfehlung!

Die coolste Schule der Welt innen

„Die coolste Schule der Welt“ © NILPFERD im G&G Verlag, Wien 2015

Die coolste Schule der Welt“ von Saskia Hula ist im Nilpferd im G&G Verlag erschienen. 48 Seiten.

Nicht als E-Book erhältlich.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Papier: Gedruckt auf Papier aus verantwortungsvollen Quellen (FSC Mix Label)
Druckfarben: keine Angabe
Druck: Druckerei Theiss, St. Stefan im Lavanttal (Österreich)

 

Endlich Schule Cover

(c) Klett Kinderbuch

Endlich Schule! von Meyer, Lehmann und Schulze (ab 6 Jahren)
Anton, Selin und Mabu haben gerade ihren ersten Schultag überstanden, sie gehen gemeinsam in die 1c. Es ist ja ganz lustig, die anderen Kinder kennenzulernen, aber bisher ist es wie im Kindergarten, nämlich wahnsinnig langweilig! Der Morgenkreis mit Namensschildern um den Hals gebunden dauert endlos lang, dann sollen sie ein Bild vom ersten Schultag malen. Wann gibt es endlich Lesenschreibenrechnen, Hausaufgaben und Klassenarbeiten mit Noten? Die Kinder berichten dem Nachmittagsbetreuer Tarzan von ihrem Kummer. Gemeinsam planen sie eine Demo und schreiben ihre Wünsche auf Plakate. „Hopp! Hopp! Hopp! Langeweile stopp!“, rufen die Kinder am dritten Tag. Die Lehrerin, Frau Schrock, setzt zur Zufriedenheit aller eine Klassenarbeit an, die im Buch zum Mitmachen abgedruckt ist. Als es am Freitag endlich Noten gibt, sind die Kinder erst einmal besänftigt. Eine sehr amüsante Geschichte, nett illustriert von Tine Schulz. Erwachsene müssen bei der Lektüre wohl auch manchmal schmunzeln, etwa wenn Mütter, die sich für ihre Kinder um Sitzplätze streiten, von Frau Schrock aus der Klasse zitiert werden.

Endlich Schule innen

(c) Klett Kinderbuch

„Endlich Schule! von Meyer, Lehmann und Schulze ist im Klett Kinderbuch Verlag erschienen. 48 Seiten.

Nicht als E-Book erhältlich.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Papier: Papier Arctic Volume white (FSC- und PEFC-zertifiziert)
Druckfarben: keine Angabe
Druck und Bindung:

Livonia Print SLA, Riga (Lettland)

 

Der Buchstabenbaum Cover

(c) Lionni: Der Buchstabenbaum, Beltz & Gelberg

Der Buchstabenbaum von Leo Lionni (ab 5 Jahren)
Dieser Bilderbuchklassiker von Leo Lionni begeistert mit einer für den Illustrator typischen Gestaltung und einer wichtigen Botschaft. Der Buchstabenbaum ist voll mit Blättern, auf denen Buchstaben sitzen. Eines Tages wütet ein Sturm, der die Buchstaben ängstlich in die untersten Zweige flüchten lässt. Dort verweilen sie, bis der Wortkäfer angeflogen kommt und ihnen vorschlägt, sich zusammenzutun. Kein Wind könne sie dann mehr plagen. Er bringt den Buchstaben bei, sich zusammenzuschließen und schließlich richtige Wörter zu bilden. Eine Raupe nimmt die Wörter im Baum immer noch als „Durcheinander“ wahr. Sie sollten sich besser zusammentun und Sätze bilden. „Daran hatten die Buchstaben noch nie gedacht. Jetzt konnten sie wie etwas Geschriebenes werden und etwas aussagen.“ Mit den simplen Sätzen, die jetzt im Baum stehen, ist die Raupe immer noch nicht zufrieden. Sie möchte, dass die Buchstaben etwas wirklich Wichtiges sagen. Auch das gelingt – und die Raupe trägt den Satz „Friede auf Erden unter den Menschen“ hinaus zu denjenigen, die ihn lesen sollen. Dieses Buch ist ja beinahe Linguistik für Kinder! Mit den Buchstaben, die in der ersten Klasse gelernt werden, kann also auch etwas angefangen werden. Spielend lernt man, die Unterschiede zwischen Graphemen, sinnlosen Buchstabenverbindungen und sinnhaften Worten, von Syntax und Semantik zu erkennen. Faszinierend.

Der Buchstabenbaum“ von Leo Lionni ist im Verlag Beltz & Gelberg erschienen. 32 Seiten (Minimax).

Nicht als E-Book erhältlich.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Papier: Papier aus verantwortungsvollen Quellen (FSC-Mix Label)
Druckfarben: keine Angabe
Gesamtherstellung:

Beltz Bad Langensalza GmbH (Deutschland)

US_Baltscheit, Loewe_15.3.12_7er_umschlag.qxp

(c) Baltscheit: Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte, Beltz & Gelberg

Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte von Martin Baltscheit (ab 5 Jahren)
Warum, bitte, sollte man denn schreiben lernen, wenn man brüllen und Zähne zeigen kann? Mehr braucht doch ein Löwe nicht zu können. Denkt der Löwe, von dem diese Geschichte handelt – zumindest, bis er auf eine schöne Löwin trifft, die gerade in ein Buch vertieft ist. Der Löwe würde sie gerne küssen – aber eine Löwin, die liest, ist eine Dame, und an eine solche Dame schickt man einen Liebesbrief. Der Löwe bittet den Affen, für ihn zu schreiben. In seinem Brief bittet er die Löwin, mit ihm auf Bäume zu klettern und Bananen zu essen. „Aber neiiiiiin! So etwas hätte ich doch nie geschrieben“, entfährt es dem Löwen. Das Nilpferd startet den nächsten Versuch. Es fragt die Löwin, ob sie mit ihm im Fluss schwimmen und nach Algen tauchen möchte. Mistkäfer, Geier, Giraffe und Krokodil schlagen der Löwin ebenso löwenuntaugliche Dinge vor. Als der Löwe vor Wut zu platzen scheint, wendet sich doch noch alles zum Guten … Martin Baltscheit hat ein motivierendes Bilderbuch gestaltet, welches wirkungsvoll erklärt, warum es notwendig ist, lesen und schreiben zu lernen.

Die Geschichte vom Löwen der nicht schreiben konnte innen

(c) Baltscheit: Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte, Beltz & Gelberg

Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte“ von Martin Baltscheit ist im Verlag Beltz & Gelberg erschienen. 40 Seiten.

Nicht als E-Book erhältlich.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Papier: keine Angabe
Druckfarben: keine Angabe
Gesamtherstellung:

Beltz Bad Langensalza GmbH (Deutschland)

(c) cbj Verlag

(c) cbj Verlag

Der kleine Drache Kokosnuss kommt in die Schule von Ingo Siegner (ab 6 Jahren)
Dieses Buch ist ein Klassiker zum Schuleintritt, es darf in dieser Liste eigentlich nicht fehlen. Die meisten Kinder lieben die Figur des kleinen Drachen Kokosnuss Kugelig, über die Ingo Siegner schon zahlreiche Geschichten verfasst hat, einfach. Und was genau macht dieses Feuerdrachenkind, das in die Schule kommt, so liebenswert? Nun, es ist genau so aufgeregt wie Kinder an ihrem ersten Schultag, in seinem Drachenbauch kribbelt es. In der Schule lernen die Feuerdrachen ebenfalls Lesen, Schreiben, Rechnen und Schwimmen. Kokosnuss ist außerdem ein sehr freundlicher Zeitgenosse: Als er auf den kleinen Fressdrachen namens Oskar Ohnesorge trifft, lässt er ihn nicht im Stich, obwohl Fressdrachen als gefährlich gelten, sie fressen alles, was ihnen unterkommt. Oskar jedoch ist anders, er würde auch gerne in die Schule gehen, die Eltern erlauben es aber nicht. Kokosnuss findet eine Lösung für Oskar, und schlussendlich können sogar die skeptischen Eltern überzeugt werden… Kokosnuss hat einen richtigen Schulfreund gefunden.

Der kleine Drache Kokosnuss kommt in die Schule“ von Ingo Siegner ist im cbj Verlag erschienen. 72 Seiten.

Nicht als E-Book erhältlich.

Blickpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit:

Papier: Papier aus verantwortungsvollen Quellen (FSC-Mix Label)
Druckfarben: keine Angabe
Druck: Polygraf Print, Prešov (Slowakei)

 


 

biorama_logo Diese Rezension wurde auf biorama.eu veröffentlicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s